Herzlich willkommen

20.01.2020

Oberligateams scheitern an den Tabellenführern

Die MTV Herren bleiben nach Doppelspielwochenende Dritte in der Oberliga

Herren Oberliga: MTV Braunschweig - HC Delmenhorst - 11:3

Herren Oberliga: MTV Braunschweig - Bremer HC - 3:5

Nach einem 11:3 Erfolg gegen Delmenhorst und einer knappen 3:5
Niederlage gegen Tabellenführer Bremer HC konnten die Herren des MTV zufrieden sein. Im Samstagsspiel gegen Delmenhorst holten sie sich drei Punkte mit einem Arbeitssieg. Insbesondere die fast 100prozentige Eckenausbeute der Braunschweiger trug zu dem hohen Ergebnis bei.

Tore: Tampier (4), Kortegast (3), Thiele (2), Baran und Krüger.

Dem Spitzenreiter aus Bremen bot der MTV am Sonntag in der Sporthalle IGS West lange Zeit Paroli. Beide Mannschaften hatten Schwierigkeiten, sich gegen die geschlossenen Abwehrblöcke und glänzend aufgelegten Torleute entscheidend durchzusetzen. Trotz eines deutlichen Chancenplus
der Braunschweiger ging es mit 1:1 in die Halbzeit. Torschütze war Kortegast nach einer abgelegten Eckenvariante. Nach dem Wechsel ging Bremen in Führung, doch erneut Kortegast glich mit starker Energieleistung aus. Kurz danach legte er einen Querpass für Krüger auf, der den Ball über den fallenden Bremer Torwart lupfen konnte. Bis vier Minuten vor Schluss führte der MTV mit 3:2. Doch dann gelangen den Bremern zwei schnelle Tore; Braunschweig wollte den Ausgleich erzwingen und nahm in den letzten beiden Minuten den Torwart zugunsten eines Feldspielers heraus. Bremen nutzte einen Konter und bekam nach einem Foul im Strafraum des MTV eine Strafecke zugesprochen. Ohne Torwart eigentlich ein sicheres Tor, aber Thiele lief den Schuss spektakulär ab.

Leider gaben die Schiedsrichter eine erneute Strafecke, mit der der BHC den Siegtreffer zum 5:3 erzielte. Vor guter Fankulisse hatte der MTV aber für ein spannendes, gutes Oberligaspiel gesorgt.

Tore: Kortegast (2), Krüger

Bericht: Christoph Tampier

 

Die MTV Damen ärgern den Spitzenreiter Hannover 78

Damen Oberliga: Hannover 78 - MTV Braunschweig - 6:3

Bei den Damen ging es  gegen den Tabellenführer Hannover 78, eine Mannschaft, die vor ein paar Jahren noch in der Bundesliga spielte.

Der MTV konnte durch eine Kurze Ecke 1:0 in Führung gehen, wie schon oft hießt die Torschützin Lynn Seibold. Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich wiederholte der MTV die erfolgreiche Eckenausführung und lag dann, wieder durch Lynn Seibold überraschend mit 1:2 in Führung. Das war dann der Pausenstand.

In der 2. Halbzeit setzte Carolin Thiele, in Hannover in einer Topform, dem ganzen noch eins drauf und erhöhte zum 1:3. Zu diesem Zeitpunkt brodelte die 78-Halle.

Jetzt machte Hannover 78 immer mehr Druck und die Schiedsrichter ließen ein immer härteres Spiel zu. In dieser Phase mussten einige Spielerinnen nacheinander leicht verletzt auf die Bank, weil sie Kugel und Stöcke abbekommen haben. Hannover 78 konnte dies ausnutzen und auf 3:3 ausgleichen.
Mitte der zweiten Halbzeit musste Carolin Thiele verletzt das Spiel beenden, Cut am Auge. Nachdem der Hallenboden gereinigt wurde konnte das MTV Team, auch durch den Ausfall geschwächt und wegen dem Vorfall ein wenig konfus, nicht mehr mithalten und verlor 3:6.

Es war aber das Beste Saisonspiel des Teams und macht Freude auf mehr! Leider steht uns Carolin jetzt bis August aufgrund eines Auslandaufenthalts nicht mehr zur Verfügung!

Ein Dank auch noch an Hannover 78, die sich gleich um die Verletzte gekümmert haben und uns auch nach dem Spiel noch Hilfreich zur Seite standen.

Tore: Lynn Seibold (2), Carolin Thiele

Bericht: Michael Thiele